Christin Jordan

Du suchst mehr Ideen für Freizeit und Co.? Dann schau doch einfach mal bei der Ideenfabrik vorbei. Ihr findet uns auch auf Facebook und Twitter.

1. Wie heißt Dein Blog und über was schreibst Du so in der Regel?

Mein Blog heißt Ideenfabrik: Langeweile-ade und ich schreibe über allerlei Freizeitaktivitäten und Wochenendtipps für Dresden und Umgebung. Viele meiner Ideen sind aber auch in anderen Städten umsetzbar, da es nicht veranstaltungs- oder ortsgebunden sein soll.

2. Wer liest Deinen Blog und kennst Du Deine Leser?

Mein Blog wird zurzeit hauptsächlich von 20 – 40 jährigen gelesen. Und ja, ich kenne einen Teil meiner Leser, da sie mir entweder Vorschläge weiterleiten oder mich konkret nach Ideen für ihre persönliche Situation fragen.

3. Wenn Du gerade mal keinen Artikel schreibst, womit verbringst Du dann Deine Zeit?

Ach herje, wollt ihr das wirklich alles wissen? ;) Na gut. Zum einen mache ich gerade mein Referendariat als Berufsschullehrerin in Dresden und zum anderen arbeite ich in dem fantastischen Spielzeugladen "Zauberbaum - Natürlich Spielen" (www.zauberbaum24.de). Außerdem gebe ich noch Mathe-Nachhilfe. Und wenn ich davon nix mache, bin ich gern mit meinen Freunden zusammen und genieße das Leben, indem ich z.B. meine eigenen Freizeitideen umsetze, neue ausprobiere oder einfach nur gemeinsame Zeit mit lieben Menschen verbringe.

4. Was war Dein absoluter Lieblingsbeitrag auf Deinem Blog?

Ich habe an sich keinen Lieblingsbeitrag. Ich würde irgendwann alles gern selbst mal machen, aber natürlich mag ich die Beiträge mehr, die ich bereits selbst in die Tat umsetzen konnte, wie bspw. Segeln und Windsurfen am Senftenberger See oder kürzlich den Besuch der Karikaturenausstellung in Dresden.

5. Und welchen fanden die Leser am Besten und wo hast Du das meiste Feedback bekommen?

Meine Leser fanden die Idee mit den Zeugnissen am besten. Dabei ging es darum, seine Freunde oder seinen Partner besser kennenzulernen, in dem ihr euch eure Zeugnisse oder Beurteilungen aus Schulzeiten oder von diversen Praktika zusammen anseht. Das ist furchtbar witzig und ihr kommt schnell ins Schwatzen über alte Zeiten, Mitschüler, Kollegen oder Erlebnisse aus dem früheren (Berufs-)Leben. Und sicher erfahrt ihr noch etwas über Eigenschaften des Anderen, die euch noch gar nicht so bekannt waren.

6. Hast Du für dieses Jahr schon ein paar Themen in Planung, die Du vorab verraten kannst?

Da ich mich meist spontan zu irgendeinem Beitrag hinreißen lasse, gibt es keine großen Pläne für das kommende Jahr. Also lasst euch einfach von meiner Kreativität überraschen ;)

7. Welche Dresdner Blogs kannst Du uns empfehlen?

Ich finde die Blogs auf Hey-Dresden ganz prima und gut gemischt, je nach Gemütslage ist da immer was dabei. Egal ob Kultur, Menschen oder Sport. Am häufigsten lese ich das Neustadt-Geflüster.

8. Wenn Du einem Fremden Dresden beschreiben würdest, was würdest Du ihm erzählen?

Dresden ist für mich einfach wunderbar, denn hier finde ich einfach alles, was ich zum schönen Leben brauche. Es gibt von allem genug, aber nicht zu viel und ich komme problemlos in weniger als 60 Minuten überall hin. Ich kann hier die Natur in der Stadt und der Umgebung genießen, an der Elbe entspannen und die tolle Kulisse des Elbflorenz bewundern. Ich kann in Museen und Theatern mein Kulturbedürfnis befriedigen und genauso gut mit Freunden einen fröhlichen Abend in der Neustadt oder den vielen anderen unterschiedlichen Stadtteilen erleben. Dresden bietet mir außerdem die Möglichkeit, gut zu essen, prima zu sporteln und mich selbst zu verwirklichen. Die Menschen sind zum größten Teil freundlich und aufgeschlossen (ein paar Ausnahmen gibt es ja immer ;) und egal wo ich hingehe, treffe ich bekannte, freundliche Gesichter. Dresden fühlt sich für mich nach Heimat an und ich lade jeden ein, hier her zu kommen und sich selbst davon zu überzeugen.



Website: http://www.langeweile-a.de

Artikel von Langeweile: