Heiko Weckbrodt

Oiger ist ein Nachrichtenportal mit Schwerpunkt auf Wirtschaft und Forschung in Sachsen. Da es oft gefragt wird: “Oiger” ist eine lautmalerische Ableitung von “äugen”, also ansehen.

1. Wie heißt Dein Blog und über was schreibst Du so in der Regel?

Oiger.de – Ich recherchiere und schreibe aber nicht allein, sondern habe engagierte Mitautoren. Unser Schwerpunkt liegt auf Wirtschaft und Forschung in Dresden. Wir berichten aber auch über Kunst und Kultur, Bücher, Filme, Bücher, Spiele sowie neue Soft- und Hardware.

2. Wer liest Deinen Blog und kennst Du Deine Leser?

Soweit ich das beurteilen kann: Viele Leser arbeiten anscheinend selbst in Hightech-Unternehmen oder Forschungsinstituten in Sachsen, darunter sind auch einige Multiplikatoren. Außerdem gibt es in der Leserschaft offensichtlich auch ehemalige Sachsen, die abgewandert sind und sich für die Heimat weiter interessieren.

3. Wenn Du gerade mal keinen Artikel schreibst, womit verbringst Du dann Deine Zeit?

Lesen

4. Was war Dein absoluter Lieblingsbeitrag auf Deinem Blog?

Ehrlich? Keine Ahnung. Sind inzwischen so viele…

5. Und welchen fanden die Leser am Besten und wo hast Du das meiste Feedback bekommen?

Berichte über die Themenkreise Fernsehturm und Pegida werden intensiver kommentiert als andere.

6. Hast Du für dieses Jahr schon ein paar Themen in Planung, die Du vorab verraten kannst?

Autonomes Fahren mit „Roboterautos“ wird sicher eine Rolle spielen und wie es mit den Chipbuden in Dresden weitergeht. Da ich tagesaktuell berichte, plane ich aber selten lang voraus – das wird sowieso in nullkommnix vom aktuellen Geschehen über den Haufen geworfen.

7. Welche Dresdner Blogs kannst Du uns empfehlen?

Ronny Reiseblog Ploync.de gucke ich mir z. B. gerne an, auch den Flurfunk von Peter.

8. Wenn Du einem Fremden Dresden beschreiben würdest, was würdest Du ihm erzählen?

Eine Stadt wie ein riesiges Dorf. Schön und selbstverliebt.



Website: http://www.computer-oiger.de

Artikel von Oiger - Neues aus Wirtschaft und Forschung: