Home > Dresdner > Maria – Mensch Dresden!

Maria – Mensch Dresden!

Maria - Die Ukulele spielende Studentin aus Südvorstadt.
Maria - Die Ukulele spielende Studentin aus Südvorstadt.

Maria – Die Ukulele spielende Studentin aus Südvorstadt.

Die Südvorstadt ist das Zuhause von Maria geworden, nachdem Sie für das Studium nach Dresden kam. Um abzuschalten spielt sie am liebsten Ukulele, was sie sich seit einem Jahr selber bei bringt.

Wie war Dein Tag bis jetzt?

Ein wenig anstrengend, aber das ist wahrscheinlich dem Wetter geschuldet. Es war die letzten Tage ja so dunkel und wolkig. Heute regnet es schon den ganzen Tag, das schlägt bei mir aufs Gemüt.

Was macht Dresden für Dich aus?

Ich liebe die Nähe zur Natur, wenn man gefühlte 10km in jede Richtung fährt, ist man immer im Grünen. Genau das macht Dresden für mich so angenehm.

Warum ausgerechnet Dresden und warum die Südvorstadt?

Ich bin für mein Studium hier her gekommen. Inzwischen hat sich auch mein Freundeskreis hier in der Stadt gebildet. Ich fühle mich hier sehr wohl und die Südvorstadt ist optimal um überall hin zu kommen.

Wo fühlst Du dich am wohlsten?

Mir fallen spontan zwei Orte ein. Zum Einem der Große Garten und zum Anderem ist es im Sommer an der Elbe unglaublich schön. Es gibt nichts besseres, als sich sich an einem schönen Abend mit Freunden da zu treffen.

Was bringt Dich aus der Bahn?

Oh, das ist schwierig. Ich würde sagen Ungerechtigkeit, ja und auch Respektlosigkeit. Wenn jemand ohne erdenklichen Grund schlecht behandelt wird. Oder wenn jemand etwas gemacht hat und dafür nicht die Verantwortung trägt, sondern jemand Anderen davor schiebt. Ich denke, so etwas bringt mich am meisten aus der Bahn oder auf die Palme.

Wenn Du für einen Tag August der Starke sein könntest, was würdest Du ändern?

Ich würde glaube ich gar nichts ändern. Klar gibt es diese ganzen Reibereien, ich sehe das aber als gesellschaftlich wachsenden Prozess, der notwendig ist, um Konflikte lösen zu können.

Ich bin mir ganz sicher, dass zum Beispiel Flüchtlingsinitiativen, erst aus solchen Reibereien heraus gebildet worden sind. Denn dadurch ist man erst darauf Aufmerksam geworden, dass es da ein Problem gibt. Es ist unheimlich wichtig, dass dabei deeskaliert wird. Aber im Ganzen ist es Notwendig, damit die Gesellschaft daran wachsen kann.

Deine Meinung ist uns wichtig.

*