Home > Dresdner > Mensch Dresden! Katja – Blasewitz

Mensch Dresden! Katja – Blasewitz


Katja´s große Leidenschaft gehört den Büchern und dem Kochen. Selber bezeichnet sie sich als kochende Leseratte. 2013 hat sie ein eigenes Kochbuch veröffentlicht welches, so sagt sie, eigentlich nur für Freunde und Familie gedacht war.

Wie war Dein Tag bis jetzt?

Ich hatte einen sehr ruhigen Start in den Tag. Ich habe mein Kind in die KITA gebracht und mit der Katze auf dem Schoß gefrühstückt.

Was macht Dresden für Dich aus?
Gute Frage… hmm auf jeden Fall Heimat, hier möchte ich nicht weg. Hier fühle ich mich sehr wohl. Dresden ist für mich Heimat, Familie und Freunde. Dresden ist für mich die gelungene Mischung. Ich mag die Stadt, die Sehenswürdigkeiten, die Bars und Cafés. Ich mag das Flair was die Stadt umgibt. Dresden hat genau die richtige Größe für mich und meine Familie.

Warum ausgerechnet Dresden und warum Blasewitz?
Ich hatte keine Wahl, ich wurde von meinen Eltern nach Dresden versetzt als ich 9 Jahre alt war. Damals haben wir in Dresden Tolkewitz gewohnt. Mit 28 bin ich dann ich in die Nähe des großen Gartens gezogen. Von da aus in die Altstadt, dann nach Pieschen.

Jetzt hat es mich und meinen Mann durch Zufall nach Blasewitz verschlagen. Wir wollten in einem Altbau leben, das war ein wichtiges Kriterium und jetzt haben wir unser Viertel lieben gelernt. Alles ist so unmittelbar in der Nähe. Die Elbwiesen sind nicht weit, der Waldpark ist ganz in der Nähe und wir sind versorgt durch die UNI-Klinik. Hier passt alles für uns.

Wo fühlst Du dich am wohlsten?
Immer da wo meine Familie ist! Im Sommer auch im Garten meiner Großeltern, das ist so eine richtige kleine Oase. Die Kiddis können schön toben und spielen, wir sitzen zusammen, reden und grillen, das ist immer sehr schön.

Was bringt Dich aus der Bahn?
Mobbing, Intoleranz, wenn es meiner Familie nicht gut geht. Solche Dinge werfen mich komplett aus der Bahn.

Wenn Du für einen Tag August der Starke sein Könntest was würdest Du ändern?
Oh Gott, verdammt….da muss ich mal kurz drüber nachdenken. Ich würde Gräfin Cosel wieder befreien! Weil ich es gut finde, wenn Frauen ihre eigene Meinung haben. Deshalb müsste sie sofort wieder freigelassen werden.

Wenn ich ansonsten im aktuellen Dresden was ändern dürfte, würde ich mehr architektonisch wertvoll bauen und nicht immer nur solche quadratisch, praktisch, gut Gebäude.

Deine Meinung ist uns wichtig.

*