Home > Dresdner > Nici – Mensch Dresden!

Nici – Mensch Dresden!

Nici - Die Sonnenliebhaberin aus der Neustadt.
Nici - Die Sonnenliebhaberin aus der Neustadt.

Nici – Die Sonnenliebhaberin aus der Neustadt.

Nici mag es, mit einer Tasse Kaffee in ihrer Loggia zu sitzen, die Sonne zu genießen und den Leuten dabei zu zuschauen, wie sie ihrer Wege gehen. Ihr Zuhause ist ganz wichtig für sie, ein Rückzugsort vom Alltag.

Wie war Dein Tag bis jetzt?

Ich habe meinen Tag in meiner WG mit einem tollen Frühstück gestartet und bin dementsprechend sehr gut in den Tag gekommen.

Was macht Dresden für Dich aus?

Vor allem macht Dresden für mich Vielfältigkeit aus. Ich habe schon in vielen Städten gelebt und dachte mir immer: “Ja, diese Stadt fühlt sich so an und die andere so”. Dresden war für mich anfänglich irgendwie schizophren. Hier prallen auf kleinen Raum so viele Dinge aufeinander. Inzwischen habe ich das zu schätzen gelernt. Man kann hier schnell, viel kennenlernen und sich dadurch weiterentwickeln.

Warum ausgerechnet Dresden und warum die Neustadt?

Ich bin hier geboren, für das Studium bin ich dann erst nach Görlitz und dann nach Prag gegangen. Nun hat es mich wieder nach Dresden verschlagen. Ich dachte anfänglich erst, es wäre nur eine Zwischenstation, aber ich denke ich bleibe doch länger hier.

Ich mag diese Elbseite (lacht). Hier am Albertplatz gibt es noch schönen, bezahlbaren Wohnraum und dementsprechend bin ich hier hergezogen.

Wo fühlst Du dich am wohlsten?

Grundsätzlich im Kreise meiner Freunde. Und wenn ich räumlich denke, dann fühle ich mich sehr wohl auf meiner Loggia. Im Sommer ist es sehr schön. Es ist sonnig und das Glas der Scheiben ist gelb, wir haben hier ein Sofa, also ist es unheimlich gemütlich. Man kann auf den Albertplatz gucken und ist trotzdem außen vor. Das ist einfach nur wunderbar.

Was bringt Dich aus der Bahn?

Unregelmäßigkeiten! Dinge, die ich plane und die dann anders verlaufen, als ich mir das vorgestellt habe.

Wenn Du für einen Tag August der Starke sein könntest, was würdest Du ändern?

Ich würde auf jeden Fall den Lifestyle mal leben wollen. Ändern würde ich, glaub ich, nicht zwingend etwas, da müsste ich jetzt weiter darüber nachdenken. Aber einfach mal zu schauen: Okay, wie war das jetzt früher, wenn Du jetzt so ein großes Objekt besitzt, in dem du wohnst. Wie fühlt sich das wohl an? Was kann man da machen? Wie sind die Leute, wenn du so eine Person bist? Das finde ich spannend.

Deine Meinung ist uns wichtig.

*