Home > Events > 5 Dinge, die du zu Pfingsten in Dresden machen kannst.

5 Dinge, die du zu Pfingsten in Dresden machen kannst.

Pfingstsonntag ab 15 Uhr die Dixieland-Parade erleben. Der große Abschluss des Dixieland-Festivals. | Bild: CC0

Heute und morgen ist „Sonntag“. Genug Zeit für dich und deine Freunde. Wir haben für euch 5 Tipps rausgekramt was ihr in und um Dresden machen könnt.

1. Dixieparade durch Dresden

Es ist der gro´ße Abschluss des großen Dixie-Festivals in diesem Jahr. Pfingstsonntag steigt die Parade ab ca. 15 Uhr. Bis 17.30 Uhr jazzt es entlang des Terrassenufers, vorbei am Theaterplatz, an der Sophienstraße, am Taschenberg, über die Schloßstraße, den Altmarkt, die Seestraße, über den Dr.-Külz-Ring bis zum Dippoldiswalder Platz

LINK: https://www.dixielandfestival-dresden.com/

2. Neustadtflohmarkt vor der Scheune

Pfingstsonntag ist Trödelmarktzeit in der Neustadt. Vor der Scheune geht es um 10 Uhr los. | Bild: pixabay/MichaelGaida

Am Pfingstsonntag schönes neues Zeug für die Wohnung shoppen. Secondhand auf dem Trödelmarkt. Den gibt es vor der Scheune. Ihr könnt sogar noch entscheiden, ob ihr nicht auch noch ein paar Sachen verkauft. Dafür müsst ihr für einen 3 Meter Stand 20 Euro bezahlen. Für alle gibt es Frühshoppen und Musik bis 16Uhr!

LINK: https://www.facebook.com/KunstAntikTroedelmarkt

3. Familiennachmittag im Karl-May-Museum

Ab 15 Uhr machen sich Yakari und “Großer Häuptling auf die Spur des riesigen Bisons. Zusammen mit dem Held der Yakari-Serie und dem Karl-May-Museumsmaskottchen gibt es die Episode „Das Gesetz der Natur“ und wer im Anschluss noch Lust hat, streift durch die Ausstellung und checkt, ob die Erlebnisse von Yakari und seinem Stamm wirklich wahr sind.

LINK: www.karl-may-museum.de

4. Pfingstbrunch auf Schloss Wackerbarth

Brunchen auf Schloss Wackerbarth. Geht zu Pfingsten. | Bild: pixabay/NGSOF

Pfingsmontag – wieder frei und endlich  brunchen! Geht super auf Schloss Wackerbarth ab 10 Uhr. Dort gibt es neben dem Essen auch den passenden Sekt und Wein und die dazugehörigen Geschichten. Alle die noch ein bisschen Verdauung benötigen können durch die barocke Schloss- und Gartenanlage schlendern und danach geht es weiter im Reich der Sinne beim Winzerbrunch. Alles kostet übrigens 49 Euro pro Person.

LINK: http://www.schloss-wackerbarth.de

5. Abkühlen in den Kasematten der Festung Königsstein

Die Geheimnisse der Kassematten der Festung Königsstein erleben am Pfingstmontag. | Bild: pixabay/JCoreX

Es geht am Pfingstmontag zweimal (11 Uhr und 13 Uhr) in die geheimnisvollen Tiefkeller unter der Festung Königsstein. Erfahrt, wo sich Steinmetzzeichen aus dem 16. Jahrhundert finden lassen oder wie die unterirdischen Verteidigungsanlagen aus dem 19. Jahrhundert aussahen. Preis für die Reise in die Kasematten ist 4 Euro. Kinder bis 16 Jahre sind frei.

LINK: https://www.festung-koenigstein.de/de/unterirdisch.html

Informationen zum Autor

Jan Claus ist gebürtiger Dresdner und hat lange "draußen" gewohnt. In Mittweida studiert, hat er viele Jahre als Freier Mitarbeiter für den Mitteldeutschen Rundfunk gearbeitet und ist derzeit Pressesprecher eines deutschen Ingenieurdienstleisters. Jan Claus lebt mit seiner Familie in Seidnitz, fährt Rad bis ihn der Schnee stoppt, liest gern Krimis und hört noch lieber Hörspiele. Zuhören ist generell sein Ding. Die Geschichte zur Geschichte erfahren und dann für HEY DRESDEN aufschreiben. http://www.heydresden.de

Deine Meinung ist uns wichtig.

*