How I met your mo… artist – Martin Zerrener

Von Redaktion

Martin habe ich, wie Steve von Unipolar, auf dem Handmade Flohmarkt am Konzertplatz weißen Hirsch kennengelernt. Aufgefallen ist mir sein Stand durch seine minimalistisch Art.

Keine Werbung, keinen Schnick Schnack. Einfach nur seine selbst gebundenen Bücher & ein cooler Dude mit stylischer Jeans-/muster Jacke der die Bücher verkauft. Die besagte stylische Jeansjacke hat er von einer Tour in Amerika, wie er mir später erzählte.

Tour in Amerika? Wer ist Martin Zerrener?

Um Martin mit seinen eigenen Worten zu zitieren: “Ich würde mich ja eher als Loser bezeichnen, der irgendwie nix macht und dann zu einem Kreativling geworden ist.”

Was Martin als Loser bezeichnet, würde ich eher als Menschen bezeichnen, der bei sich angekommen ist. Nur weil man keine Karriereleiter hinaufgeklettert ist, kann man trotzdem viel erreicht haben. Denn wenn wir mal ehrlich sind, macht uns dass doch oft am meisten kreativ, eben keine Berufsrollen & Muster bedienen zu müssen.

Während seines Erziehungswissenschaft/Psychologie/Soziologie Studiums ist Martin zum ersten Mal Vater geworden. Dadurch hat er realisiert, wie kurz das Leben eigentlich ist und versucht mehr im Hier & Jetzt zu leben.

Vom Spaziergänger zum Buchbinder

Durch die vielen Spaziergänge mit Kinderwagen, ist Martin auch zum Buchbinden gekommen. Er, als selbstbezeichneter Papiertiger, findet das meiste was er für seine Bücher braucht in seiner Hood. Auch in seiner subcultours ging Martin mit uns im Hecht auf die Jagd und zeigte uns, wie sehr es sich lohnt bewusster & langsam durch seine Umwelt zu gehen. Denn wer sucht, der findet auch. Und so kamen all die Materialien, die wir für unsere Bücher brauchten, auch zu uns.

The Roarings 420s

Gedichte schreiben, Malereien, Buchbindern. All das sind wichtige Bestandteile in Martins Leben, aber erst durch Musik machen hat er sich wirklich in seiner Identität bestätigt gefühlt. 2010 hat Martin mit 2 Freunden die Band The Roarings 420s gegründet. The Roarings 420s macht wohl die chilligste Rock n Roll Musik, die ich je gehört habe.

Nicht selten beginnen meine Tage jetzt mit den Beats von the Roarings 420s. “Ich finde Melodien oft auf dem Schrotthaufen der Musik” , erzählte mir Martin letztens im Alaunpark. Sein weltweites Tourleben mit der Band hat ihm vor allem eins gelehrt, nämlich dass die Welt überall gleich schön ist! Nur irgendwie immer auf eine andere Art&Weise.

Lasst euch doch auch mal euren Morgen mit einem ihrer Songs verzaubern & hört in Blue Jay rein.

Hasta luego!

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben