Home > Events > Bruckner im Bärenzwinger

Bruckner im Bärenzwinger

Bruckner - das sind Matti und Jakob (v.l.). Seit sie klein sind spielen sie Musik und zusammen haben sie schon mehr als 200 Konzerte gespielt. | Foto: Bruckner
Bruckner - das sind Matti und Jakob (v.l.). Seit sie klein sind spielen sie Musik und zusammen haben sie schon mehr als 200 Konzerte gespielt. | Foto: Bruckner

Bruckner – das sind Matti und Jakob (v.l.). Seit sie klein sind machen sie Musik und zusammen haben sie schon mehr als 200 Konzerte gespielt. | Foto: Bruckner

Am 14. März kommen Bruckner nach Dresden. Das Songwriter-Bruderduo spielen im Bärenzwinger (Einlass 19Uhr, Beginn 20Uhr). Wir stellen euch das Duo vor und sagen euch, wie ihr an Gästenlistenplätze kommen könnt.

Zwei Brüder für die Bühne

Eigentlich spielte Jakob Bruckner lange allein im Team mit seinem Bruder Matti. “Seit vier Jahren haben wir jedes Konzert gemeinsam gespielt“, sagt Jakob zur Fusion der beiden Brüder zu Bruckner. “Er hat mir oft Zweifel genommen und sehr viel Energie in unsere Sache investiert. Es war ein notwendiger Schritt, es fühlt sich nun alles natürlicher an.” Die beiden starteten früh mit der Musik. Wie sie auf ihrer eigenen Homepage schreiben hat Jakob als Kind seine Gedanken nur schreiend rausgebracht, bis ihm sein Vater das Mittel Musik an die Hand gab. Der Vater leitet übrigens eine Musikschule. Im Keller seines Elternhauses in oberbayrischen Trostberg probierte er sich aus und es entwickelt sich der Brucknersound, der mal erst ein Solo und längst ein Bruderprojekt geworden ist. Über 200 Konzerte haben die beiden schon gespielt. Sie waren unter anderem Vorband für Mark Forster, Adil Tawil oder Christina Stürmer.

Bruckner am Mittwoch (14.3. - 20Uhr) live im Dresdner Bärenzwinger. Dabei die Songs der aktuellen EP

Bruckner am Mittwoch (14.3. – 20Uhr) live im Dresdner Bärenzwinger. Dabei die Songs der aktuellen EP “Berg”. | Foto: David Bussenius

Musik mit Gefühl

Die Jungs spielen Deutschpop und sind Songwriter. Sie wandeln mit ihrer Musik zwischen klassischer Gedankenmusik, über die manche sagen würden, das ist was für Pärchen oder wie es der BR Jugendsender “Puls” 2016 schrieb: “Musik für den ganzen VW-Bus”. “Ich bin auf jeden Fall eher auf der sensiblen Seite des Lebens großgeworden”, sagt Jakob in einem Interview für die Onlineplattform “Soundkartell”, “und bin daher ein großer Fan von großen Gefühlsbekundungen. Natürlich können die total oder eher weniger bewegend, mehr oder weniger eloquent sein, aber am Ende ist es doch immer eine Frage der Authentizität. Wenn es ehrlich ist, ist es auch meistens gut.” Ihre aktuelle EP “Berg” ist seit Mitte 2017 draußen und wurde durch Crowdfunding realisiert. Es ist nach dem Album “Abfahrtszeit” (2015) die zweite Plattenveröffentlichung.

Klavier, Schlagzeug, Gitarre

Ob ihre aktuelle Single “So schön” oder “Berg“, beim Konzert im Bärenzwinger werdet ihr viel Musik mit Klavier, Schlagzeug und Gitarre erleben. Drei Instrumente, die die beiden Brüder beherrschen. Angefangen hat Jakob mal Klavier, wie sein Bruder Matti. Dann kam das Schlagzeug und im Teenageralter die Gitarre dazu. Für ihre Session am Mittwoch machen die beiden Bruckners dann aber nicht alles selbst, für die Rhytmusgruppen haben Sie einen Kollegen dabei. “Damit Matti und ich die Füße frei haben und auch ein bisschen tanzen können”, so Jakob.

Mit HEY DRESDEN bei Bruckner auf die Gästeliste

Die beiden symphatischen Brüder aus Bayern wollen euch einladen, mit Ihnen gemeinsam ein grandioses Konzert am 14. März im Bärenzwinger zu verbringen. Was ihr dafür tun müsst. Einfach in den kommenden zwei Tagen das Facebookprofil von HEY Dresden checken und schnell kommentieren! Wir drücken euch die Daumen!

Informationen zum Autor

Hey Dresden ist das junge Dresdner Online-Magazin mit aktuellem und wichtigem aus Lifestyle, Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur. https://www.hey-dresden.de

Das könnte Dich auch interessieren
Gloria – Leuchtstäbchen, viel Gefühl und gute Musik
Karl die Große mit allen Mitgliedern. | Foto: Sonja Stadelmaier
“Karl die Große” spielen im Alten Wettbüro
Die Highlights im November
Clocks to Zero – Minirock in Katys

Deine Meinung ist uns wichtig.

*