Home > Nachrichten > Soziales > Hol dir 500 Euro Förderung für dein Projekt

Hol dir 500 Euro Förderung für dein Projekt

Quartiermeister ist ein Social Business, dass es seit 2010 gibt. Seitdem haben sie durch den Verkauf von Bier und dem daraus entstandenen Gewinn insgesamt 70.000 Euro an mehr als 50 Projekte in Berlin, München, Leipzig und Dresden vergeben können.
Quartiermeister ist ein Social Business, dass es seit 2010 gibt. Seitdem haben sie durch den Verkauf von Bier und dem daraus entstandenen Gewinn insgesamt 70.000 Euro an mehr als 50 Projekte in Berlin, München, Leipzig und Dresden vergeben können.

Quartiermeister ist ein Social Business, dass es seit 2010 gibt. Seitdem haben sie durch
den Verkauf von Bier und dem daraus entstandenen Gewinn insgesamt 70.000 Euro an mehr als 50
Projekte in Berlin, München, Leipzig und Dresden vergeben können.

Die Jungs und Mädels von Quartiermeister suchen unter dem Hashtag #kiesfürdenkiez wieder spannende Projekte aus Dresden. Noch bis zum 10. November läuft die Bewerbungsfrist. Seid ihr mit eurem Projekt erfolgreich, winken euch 500 Euro zusätzliche Unterstützung.

Wer sich bewerben darf und auf welche Projekte die Quartiermeister besonders stolz sind, haben wir Quartiermeisterin Lisa gefragt:

HEY DRESDEN: Welche Projekte dürfen sich bis zum 10. November bei euch bewerben?

Quartiermeisterin Lisa: Bewerben dürfen sich alle Projekte in und um Dresden, die sich konkret für einen gesellschaftlichen Mehrwert in ihrer Nachbarschaft einsetzen. Wir unterstützen Initiativen von Selbsthilfewerkstätten, Straßenfesten, Empowermentworkshops bis hin zu Paten- bzw. Hausprojekten. Die Projekte kommen aus den Bereichen Integration, Bildung und Kultur und müssen weder gemeinnützig noch institutionalisiert sein. Uns ist es dagegen wichtig, dass möglichst viele (unterschiedliche) Menschen Zugang zu dem Projekt haben.

Dein Projekt kommt für eine Förderung infrage, wenn es…

  • lokal ist, also in und um Dresden seine Wirkungsstätte hat.
  • sozial ist und sich für gesellschaftlichen Mehrwert einsetzt.
  • andere zur gesellschaftlichen Teilhabe befähigt.
  • integrative Ziele verfolgt.
  • zugänglich für viele unterschiedliche Menschen ist.
  • nachhaltig ist und langfristig Wirkung erzielen möchte.

HEY DRESDEN: Was darf ich für eine erfolgreiche Bewerbung unter keinen Umständen vergessen?

Quartiermeisterin Lisa: Für die Bewerbung ist es neben dem zweiseitigen Förderantrag notwendig eine ausführliche Projektbeschreibung (eine DIN-A4- Seite), sowie Logo und Bild des Projekts für die Onlineabstimmung mitzusenden. Vollständige Anträge nehmen wir per Mail an dresdenfoerdert@quartiermeister.org entgegen.

Hier findet Ihre alle notwendigen Unterlagen:

Förderantrag_Dresden.pdf*
Förderichtlinien.pdf*
Beispieltexte.pdf*

*Links sind Teil der Webseite von http://www.quartiermeister.org

2015 hat das Projekt Singasylum Dresden eine Förderung über 300 Euro erhalten. Der internationale Chor aus Kleinschachwitz. Ihr Repertoire sind Lieder aus den Herkunftsländern der einzelnen Sänger.

2015 hat das Projekt Singasylum Dresden eine Förderung über 300 Euro erhalten. Ein internationale
Chor aus Kleinschachwitz. Ihr Repertoire sind Lieder aus den Herkunftsländern der einzelnen Sänger.

HEY DRESDEN: Auf welches Projekt, das ihr bereits gefördert habt, seid ihr im Nachhinein besonders stolz?

Quartiermeisterin Lisa: Besonders stolz sind wir auf das Projekt Singasylum Dresden (300 Euro Förderung 2015; Anm. d. Red.). Der interkulturelle Chor aus Kleinschachwitz hat durch seine wertvolle Arbeit Nachahmer*innen in Gorbitz gefunden, die wir das Jahr (2016; Anm. d. Red.) darauf ebenfalls fördern durften. Wir freuen uns immer besonders, wenn wir sehen, dass Projekte wachsen und/oder mehr Mitstreiter*innen finden.

Alle Projekte, die die Quartiermeister bisher in Dresden gefördert haben, findet ihr hier.

Das ist für dich auch noch wichtig: Nach Abschluss der Bewerbungsfrist, trifft ein Förderkomitee eine Vorauswahl der Projekte. Diese stehen dann zwei Wochen lang in einem öffentlichen Voting zur
Auswahl. Die vier Projekte mit den meisten Stimmen bekommen die Kohle.

Über Quartiermeister: Quartiermeister ist ein Social Business und besteht aus einem Unternehmen und einem Verein. Über den Verkauf von Bier erwirtschaftet das Unternehmen Gewinn. Der fließt dann zurück in die Gesellschaft. So sorgen die Jungs und Mädels von Quartiermeister dafür, dass Projekte aus der
Nachbarschaft unterstützt werden. Bis heute haben sie damit über 70.000 Euro an mehr als 50
Projekte in Berlin, München, Leipzig und Dresden vergeben.

Webseite: http://www.quartiermeister.org

 

Informationen zum Autor

Hey Dresden ist das junge Dresdner Online-Magazin mit aktuellem und wichtigem aus Lifestyle, Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur. https://www.hey-dresden.de

Das könnte Dich auch interessieren
Tu Gutes: Einfach zum Blutspende-Termin
Die Launen des Lebens
Von der Bank zum Gastgeber
Blaulichtparty am 10.11.2017 im MyHouse

Deine Meinung ist uns wichtig.

*