Home > Nachrichten > Wirtschaft > Alternative Finanzierungslösungen für Startups & Gründer

Alternative Finanzierungslösungen für Startups & Gründer

© contrastwerkstatt / Fotolia

Gerade bei der Gründung eines Unternehmens oder im Hinblick auf eine baldige Expansion bilden fortlaufende Liquidität und ausreichend Eigenkapital ein wichtiges Fundament. Dabei stehen, neben den klassischen Hausbanken, noch weitere Finanzierungslösungen zur Verfügung. Als bankenunabhängiger Finanzdienstleister bietet Dir die Elbe Finanzgruppe AG vier solcher Finanzierungsalternativen.

1. Factoring – Sofortige Liquidität durch Forderungsverkauf

Besonders für Gründer und Jungunternehmen ist es schwer, ein stabiles finanzielles Fundament aufzubauen. Oftmals müssen gerade junge Unternehmen in Vorleistung gehen. Der Kunde legt beispielsweise Wert darauf, Einzelleistungen zu einem Leistungspaket zusammenzufassen. So vergeht meist einige Zeit, bis Du Deine gesammelten Rechnungen stellen kannst.

Durch Factoring erzielen Unternehmen fortlaufende Liquidität.

Du erbringst wie gewohnt Deine Leistung gegenüber dem Kunden. Im Anschluss daran stellst Du die Rechnung. Darauf ist jedoch nicht Deine, sondern die Bankverbindung des Factoringanbieters vermerkt. Dein Kunde zahlt innerhalb des entsprechenden Zahlungsziels direkt an das Factoringunternehmen. Du hingegen erhältst Dein Geld innerhalb von 48 Stunden von der Elbe Finanzgruppe ausbezahlt. Doch das ist nicht der einzige Vorteil. Beim echten Factoring wie es die Elbe Finanzgruppe anbietet, erhältst Du zudem vollen Forderungsausfallschutz.

Vorteile Factoring:

+ Keine Stellung von bankenüblichen Sicherheiten
+ Sofortige Liquidität
+ Forderungsausfallschutz

Nachteile Factoring:

– Nicht für alle Industriezweige geeignet
– Oft nur im B2B-Bereich angeboten

2. Finetrading – Flexible Einkaufs- und Warenfinanzierung

Oft stellt die Vorfinanzierung von Waren in vielen Unternehmen eine große monetäre Belastung dar. Besonders wenn sie sich neu gegründet haben oder sich auf Expansionskurs befinden, können sie dies meist nicht allein bewältigen. Mithilfe der bankenunabhängigen Finanzalternative Finetrading kannst Du die Situation entschärfen und bedarfsgerecht die Vorlaufzeiten Deiner Aufträge und Projekte finanzieren.

Beim Finetrading handelt es sich um ein Dreiecksgeschäft zwischen dem Hersteller, Dir und dem Finetrader.

In Deinem Auftrag erfolgt die Warenbestellung beim Lieferanten. Der Finetrader begleicht die Rechnung sofort und räumt Dir ein flexibles Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen ein. Aufgrund der sofortigen Begleichung durch den Finetrader verbesserst Du Deine Beziehung zu Deinen Lieferanten. Somit bietet sich für Dich eine ideale Verhandlungsbasis, um beispielsweise Sonderkonditionen zu vereinbaren.

Vorteile Finetrading:

+ Sofortige Liquidität
+ Flexibilität beim Einkauf
+ Entlastung der Bankenlinien

Nachteile Finetrading:

– Begrenztes Finanzierungsvolumen

3. Leasing – In Fortschritt investieren

In vielen Branchen hängt der Erfolg maßgeblich vom Fortschritt des Unternehmens ab. Investitionen in neue Strukturen, Bürokommunikation oder Geschäftsfahrzeuge helfen dabei, sich vom Wettbewerb abzuheben.

Leasing stellt die Alternative zur Finanzierung durch Eigenkapital dar und schont dabei die Kreditlinie der Hausbank.

Durch maßgeschneiderte Lösungen kann ein größtmöglicher finanzieller Handlungsspielraum gesichert werden. Mit Absatzfinanzierung können Unternehmen ihren Kunden zudem die Kaufentscheidung erleichtern, indem zu einem Produkt gleich die passende Finanzierung angeboten wird.

Entscheidende Vorteile sind die Erzielung von positiven Bilanzeffekten, da die Leasingobjekte beim Leasingunternehmen bilanziert werden. So bleibt die Eigenkapitalquote erhalten. Durch die individuelle Vereinbarung der Leasingrate sowie der Vertragslaufzeit wird außerdem eine sichere Kalkulationsgrundlage gegeben. Bei der Wahl des Investitionsobjektes, des Herstellers und des Händlers hast Du ebenfalls freie Hand.

Vorteile Leasing:

+ Positive Bilanzeffekte
+ Hohe Planungssicherheit
+ Herstellerunabhängigkeit

Nachteile Leasing:

– Keine Kündigung durch Vertragnehmer möglich
– Kein Eigentumserwerb

4. Inkassso – Hol‘ Dir, was Dir zusteht

Als junger Gründer freust Du sich über jeden Kunden, für den Du arbeiten darfst. Denn jeder Auftrag bringt Geld. So lautet zwar die Regel. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, mit denen junge Unternehmer meist wenig Erfahrung haben. Denn zahlungsunwillige und zahlungsunfähige Kunden belasten die Liquidität und können Startups an den Rand des Ruins führen.

Wenn Du das Inkasso in professionelle Hände gibst, sparst Du nicht nur Zeit und Geld, sondern auch Nerven.

Wenn Du das Inkasso frühzeitig in die Hände von Profis gibst, steigen Deine Chancen Dein Geld schnell zu erhalten. Durch die freundliche, aber direkte Ansprache geschulter Mitarbeiter können Forderungen meist schnell geholt werden. So kannst Du Dich auf Dein Kerngeschäft fokussieren und erhältst dennoch, was Dir zusteht.

Vorteile Inkassso:

+ Schnelle Liquidität
+ Kostersparnis bei erfolgsbasierter Vergütung
+ Fokussierung aufs Kerngeschäft

Nachteile Inkassso:

– Kundenkommunikation leidet bei falschem Vorgehen
– Anfallende Kosten (v.a. wenn nicht erfolgsbasiert abgerechnet wird)

Informationen zum Autor

Hey Dresden ist das junge Dresdner Online-Magazin mit aktuellem und wichtigem aus Lifestyle, Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur. https://www.hey-dresden.de

Deine Meinung ist uns wichtig.

*