Home > Sehenswürdigkeiten > Teil 2 – Dresden: Stadt der Zukunft?

Teil 2 – Dresden: Stadt der Zukunft?

Heute in unserem 2. Teil „Dresden Stadt der Zukunft“ soll es rund um die Nachhaltigkeit in Dresden gehen. Dabei liegt das Augenmerk besonders auf der Nachhaltigkeit durch öffentliche Verkehrsmittel und Dresden als Stadt in der Natur.

Wie dir sicherlich bereits aufgefallen ist, ist Dresden im Vergleich zu anderen Städten wesentlich grüner. Wusstest du das Dresden zu 62 Prozent aus Grünflächen und Wäldern besteht? Somit ist unser Elbflorenz in ganz Europa eine der grünsten Städte!
Insbesondere neue Bauwerke werden so geplant, dass sich diese in die Natur eingliedern.
Wie du in einem unserer Beiträge sicher gelesen hast, gibt es in Dresden sehr viele Parks und Gärten. Viele werden davon auch gemeinschaftlich genutzt. In unserer Stadt gibt es ganze 570 Park- und Grünanlagen. Damit haben wir zu Recht eine der grünsten Städte in Europa. Diese Grünflächen umfassen 314 Hektar und sie geben dir jederzeit die Möglichkeit, dich in die Natur zurückzuziehen und dem Stadtleben zu entfliehen.

Dresden ist eine der grünsten Städte in ganz Europa!

Dresden ist eine der grünsten Städte in ganz Europa!

DVB – Umweltfreundlich mit Straßenbahn und Bus unterwegs

Natürlich stehen auch die Dresdner Verkehrsbetriebe sehr hinter Nachhaltigkeit. So ist es in Dresden mittlerweile möglich, auch ohne eigenes Auto auszukommen. Dank der öffentlichen Verkehrsmittel kannst nahezu jeden Stadtteil und jedes Gebiet innerhalb von Dresden sehr gut erreichen. Die Bahnen und Busse fahren an den meisten Haltestellen im 10-Minuten-Takt. Somit hast du nie lange Wartezeiten. Hier musst du nicht mit der Befürchtung leben das du deinen Bus verpasst und anschließend erst einmal 40 Minuten auf den nächsten warten musst. In unserer Stadt kommt jeder bequem an sein Ziel.

In Dresden werden regelmäßig die öffentlichen Verkehrsmittel optimiert, damit die Stadt noch weiter autofrei wird und weniger Lärm- und Feinstaubbelastung entstehen.

Auch für die Umwelt setzt sich die DVB ein. So sind ganze 27 Kilometer der Schienen des Straßenbahnnetzes mit grünem Rasen bedeckt. Statt einer typisch grauen Sicht in der Stadt, versucht man hier alles natürlicher zu halten. Es sieht nicht nur schön aus, sondern bringt auch Nutzen mit sich, denn das grüne Gut dämpft die Fahrgeräusche der Bahnen und vermindert gleichzeitig den CO2 Ausstoß. Zudem senkt der Rasen die Temperatur der Schienen um teilweise 7°C.
Ebenso sind die Betriebsbahnhöfe der DVB merklich mit grünen Wiesen gestaltet und die Waschanlagen für die Straßenbahnen setzen auf Regenwasser. Dieses wird aufgefangen und anschließend zur Reinigung genutzt. So wird kein wertvolles Trinkwasser verschwendet.

Auch in der ökologischen Nutzung des Stromes ist die DVB mit dabei. So gibt es auf den Dächern des Straßenbahnmuseums und in den Abstellhallen des Betriebshofes Gruna mehrere Solaranlagen. Diese decken mit ihren 600 Modulen, besonders an sonnigen Tagen, den gesamten Strombedarf des Betriebshofes in Gruna. Im Büro bei der PC Technik wird auf umweltfreundliche recycelbare Hardware geachtet. So können bis zu 90 Prozent der eingesetzten Materialien recycelt werden.

©DVB – Achte die nächste Zeit auf die Schienen in Dresden. Du wirst oft den grünen Rasen bemerken!

©DVB – Achte die nächste Zeit auf die Schienen in Dresden. Du wirst oft den grünen Rasen bemerken!

Aber auch die DREWAG nutzt bereits viele Solarflächen zur Stromerzeugung. Weiterhin setzt sie auf Biogas als auch auf Wasserkraft, um in Dresden „grünen Strom“ liefern zu können.

Wie wir im ersten Teil bereits mit der Gläsernen Manufaktur vorgestellt haben, sind Elektroautos immer mehr im Kommen. So gibt es viele Möglichkeiten in der Stadt sein Auto aufzuladen. Insgesamt findest du in Dresden an die 40 Ladestadtion für Elektroautos. So kannst du sie zum Beispiel im Elbepark, beim Simmel Center am Albertplatz, eine Ladestation am Hauptbahnhof und dann natürlich bei der Gläsernen Manufaktur finden. Eine gute Übersicht findest du auf dieser Seite.

©Volkswagen – Hier kannst du dein Elektroauto wieder auftanken!

©Volkswagen – Hier kannst du dein Elektroauto wieder auftanken!

Zudem nimmt auch der Fahrradverkehr in unserem wunderschönen Elbflorenz immer mehr zu. Die Radwege werden zunehmend besser und das vermindert gleichzeitig den Schadstoffausstoß und vor allem auch die Lärmbelästigung. Es gibt auch nichts schöneres als einfach mit dem Rad die Elbe entlang zu radeln. Vor einiger Zeit hatten wir dir bereits über unseren schönen Elberadweg berichtet.

Natürlich kann auch jeder selbst mithelfen ein nachhaltiges Dresden zu schaffen, um wieder ein Schritt mehr zurück in die Natur zu finden.

Eine empfehlenswerte Seite dazu ist auch „Dresden im Wandel“.

Wie du sehen kannst ist Dresden sehr engagiert im Umgang mit der Natur.
Seid gespannt auf unseren 3. Teil von „Dresden: Stadt der Zukunft?“!

Informationen zum Autor

Das Team von Saxowert #Immobilien GmbH & Co. KG - ihr Partner für Immobilien in #Dresden und Umgebung http://so-lebt-dresden.de

Das könnte Dich auch interessieren
Kinder geben bei der DVB den Ton an!
4 Must-have Apps für Dresden!
Kinderstraßenbahn „Lottchen“ fährt wieder und kann auch privat gebucht werden
Stiftung Weiterdenken zieht in die alte Trafohalle im Kraftwerk Mitte

Deine Meinung ist uns wichtig.

*