Kulinarischer Geheimtipp in der Neustadt

Passend zum “bevorstehenden” Wochenende möchte ich mit euch meinen persönlichen kulinarischen Geheimtipp in der Dresdner Neustadt teilen. Wer kennt es von euch bereits? Das Restaurant Böhme auf der Sebnitzer Str. 11 Ecke Görlitzer.

Restaurant-Boehme

Unter dem Motto “Lieber lecker und von hier” findet man dort super köstliche deutsche Gerichte aus Produkten des Dresdner Umlandes. Zum Beispiel kommt der Fisch aus Moritzburg, das Fleisch aus der sächsischen Schweiz, das Wild aus der Königsbrücker Heide oder das Gemüse von Kleinbauern aus Radebeul. Es wird mit keiner festen Speisekarte gearbeitet, da die Gerichte täglich variieren.

Wir haben uns an einem Sonntag vor Weihnachten dort einen gemütlichen Tisch reserviert und bei Musik in angenehmer Lautstärke den Abend genossen. Zur Auswahl standen zwei Vorspeisen, drei Hauptgerichte, davon eins vegetarisch und zwei Nachspeisen. Die Gerichte wurde mit sehr viel Liebe und vor allem Liebe zum Detail zubereitet, angerichtet und serviert. Das Ganze ist zwar etwas preisintensiver, im Vergleich zu anderen Neustädter Kneipen, aber dafür sehr charmant und jeden Cent wert. Der Koch bringt die Speisen und der Kellner ist bemerkenswert aufmerksam. So dass wir uns rundrum sehr gut aufgehoben fühlten und sicher bald wieder vorbei kommen. Es sei auch erwähnt, dass wir uns ebenfalls sehr über das familienfreundliche Personal und Ambiente gefreut haben.

Der Artikel erschien zuerst auf: www.langeweile-a.de

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben