Home > Theater > Die Launen des Lebens

Die Launen des Lebens


Wie geht es uns? Jeden Tag. Jede Stunde. Jede Minute? Eben ganz unterschiedlich. Mal sind wir
traurig und betrübt. Mal euphorisch und beseelt. In einem anderen Moment ganz weit weg. Dem
Leben entrückt und in unseren Träumen versunken. So geht es uns. Und jeder Mensch ist anders.
Nimmt Stimmungen anders wahr. Seine eigenen. Aber auch die seiner Mitmenschen. Und reagiert
darauf. Oder auch nicht. Ist empathisch. Oder ablehnend. Vielleicht, weil er oder sie selbst nicht so
genau weiß, wie das so ist, mit den Stimmungen.

Aber wie gehen wir mit unseren Stimmungen um? Ziehen wir uns zurück? Oder lassen wir sie raus
und die Welt teilhaben? Diese Fragen stellte sich auch das Ensemble der Theatergruppe Forum
Merkurius. Gemeinsam machten sie sich auf den Weg um zu finden, was uns bestimmt. Und wie wir
uns selbst eine Stimme in unseren Stimmungen geben können. Wie es ist, nach vorn zu schauen. In
eine stimmungsvolle Zukunft.

Auf der Bühne lassen sich die Darsteller einiges einfallen. Die Stimmungen stehen in großen bunten
Lettern über der Bühne. Passend dazu setzt die Requisite auf bunte Stühle, die je nach Szene zum
Einsatz kommen und auch als Tische genutzt werden können.

Die Theatergruppe ist ein Inklusionsprojekt, das die in den Dresdner Stadtteilen Pieschen, Mickten, Kaditz, Übigau, Trachau und Trachenberge lebenden Menschen zusammenbringen und damit die Lebensqualität dort verbessern möchte. Schwerpunkt ist dabei die Teilhabe von Menschen in belastenden Lebenssituationen am gesellschaftlichen Leben. Diese belastenden Situationen haben die Mitglieder des Ensembles in Stimmungen eingebracht. Dabei geht es manchmal um die ganz alltäglichen Sorgen, den Lärm auf der Straße, die vergessene Überweisung oder das lange Warten beim Arzt. Manchmal aber geht es auch um die größeren Probleme, den Umgang miteinander, die das Leben oftmals so schwer machen können.

Das Projekt soll Menschen zusammenbringen, sich miteinander auszutauschen. Einmal wöchentlich
kommen Betroffene, Mitarbeiter von sozialen Einrichtungen, Multiplikatoren, Bürger …, kurz: alle an
diesem Projekt Interessierten, zusammen. Im Mittelpunkt stehen Kennenlernen, Vertrauen
gewinnen, Austausch und die spielerische Methode des Forumtheaters. Mit Hilfe dieser Methode
wird mit den Erfahrungen der Menschen gearbeitet, es entstehen eigene Szenen bis hin zu ganzen
Inszenierungen.

Stimmungen setzt auf alltägliche, jedem bekannte Situationen. Und nimmt die Zuschauer so mit auf
eine Reise durch die Launen des Lebens. Nah dran. Ohne belehrend zu sein. Denn bevor der
Theaterabend zu Ende ist, laden die Darsteller auch das Publikum ein, mitzumachen. Wie wäre es
möglich gewesen, noch mit der Situation umzugehen? Wie hätte man auch reagieren können?
Spielerisch nähern sich Darsteller und Zuschauer an. Und kommen so gemeinsam in Stimmung.

Weitere Termine:

05.01.2018
20:00 Uhr

06.01.2018
20:00 Uhr
90 Minuten inkl. Pause

09.03.2018
20:00 Uhr

10.03.2018
20:00 Uhr

Informationen zum Autor

Hey Dresden ist das junge Dresdner Online-Magazin mit aktuellem und wichtigem aus Lifestyle, Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur. https://www.hey-dresden.de

Das könnte Dich auch interessieren
Tu Gutes: Einfach zum Blutspende-Termin
Quartiermeister ist ein Social Business, dass es seit 2010 gibt. Seitdem haben sie durch den Verkauf von Bier und dem daraus entstandenen Gewinn insgesamt 70.000 Euro an mehr als 50 Projekte in Berlin, München, Leipzig und Dresden vergeben können.
Hol dir 500 Euro Förderung für dein Projekt
Von der Bank zum Gastgeber
Blaulichtparty am 10.11.2017 im MyHouse

Deine Meinung ist uns wichtig.

*