Home > Nachrichten > Herzlichen Glückwunsch altes Haus!

Herzlichen Glückwunsch altes Haus!

Hallo geschätztes Romain-Rolland-Gymnasium, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum, ich möchte mal sagen, man sieht Ihnen Ihr Alter gar nicht an. Stolze 100 Jahre sollen sie heute alt geworden sein. Ich bin beeindruckt. Möchte zwar behaupten, dass zwischen uns die Chemie nicht immer gestimmt hat, vor allem nicht im Herbst 1992 zur Abitur-Prüfung im gleichnamigen Fach. Aber das hatte ja nichts mit Ihnen zu tun und ist inzwischen längst verjährt.

Mir wurde zugetragen, dass Sie nach gut 18 Monaten Bauzeit, hört, hört, am 14. April als “Städtische Studienanstalt” an der Weintrauben-/Ecke Melanchthonstraße eröffnet wurden. Verantwortlich für die schmucke Architektur war, wie könnte es anders sein in Dresden, der Stadtbaurat Hans Erlwein. Ihre Gründung verdanken Sie dem damaligen politischen Willen, Mädchen ein Universitätsstudium zu ermöglichen. Im ersten Jahr lernten hier schon 119 Schülerinnen. Heute sind es insgesamt 629, davon mehr als zwei Drittel Mädchen. Das mag an Ihrem sprachlichen Profil liegen, heute nennt man Sie ein Sprachgymnasium. Einzigartig bei Ihnen: das Deutsch-Französische Doppelabitur. Ihren Namen erhielten Sie 1967 nach dem französischen Schriftsteller und Nobelpreisträger Romain Rolland. Heute sagen allerdings alle, wohl auch die Lehrer, einfach nur noch “RoRo”.Weitere Informationen

  • Anlässlich Ihres Jubiläums wird heute und in den nächsten Tagen ein bisschen gefeiert. Infos dazu gibt es auf dresden.de, ich würde Ihnen wünschen, dass sich mal ein paar clevere Schüler oder Schülerinnen der Programmierung der Website annehmen, die könnte echt mal eine Auffrischung vertragen. Umfangreiche Infos zur Geschichte gibt es im Dresdner Stadt-Wiki.

Informationen zum Autor

Das Neustadt-Geflüster von Anton Launer erzählt täglich frische Nachrichten aus dem Kneipen- und Szene-Viertel Dresden-Neustadt. http://www.neustadt-gefluester.de

Das könnte Dich auch interessieren
Breakdance-Training an der RoRo

Deine Meinung ist uns wichtig.

*