Die letzte Fahrt

Von Redaktion

Naja, wenn man es genau nimmt, nur die letzte reguläre Fahrt der Männer mit den goldenen Helmen. Denn die Dresden Monarchs stehen in den Play-Offs auf Platz zwei der Nordstaffel. Es kann also unter Umständen sein, dass sie doch nochmal los müssen. Zu einer recht langen Fahrt.

Das vergangene Wochenende ging es nach Düsseldorf zu den Panthern. Für mich zumindest nur digital. Der Live-Stream von Radio Monarchs ist immer am Start, um zu-Hause-Gebliebenen das Spiel ins Wohnzimmer oder zum Public Viewing der Fans zu bringen.

Ein bekanntes Gesicht, Donnie Avant, trat für die Schwarz-Roten an. Noch vor zwei Jahren war sein Helm noch gold. Doch das ließ die Dresdner kalt. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle (alle sind auf dem Weg der Besserung), kamen sie gut ins Spiel und ließen ihren Gegnern kaum Luft zum Atmen. 35:0 war das stattliche Ergebnis eines Spiels, in dem auch einige „neue“ Gesichter ihr Können zeigen und unter Beweis stellen konnten. Karl Diesel fängt irre Pässe knapp an der Sideline, Patrick Neff unterstützt die O-Line bei der Arbeit, und auch Matthias Meinel zeigte wieder Glanzleistungen. Eric Seidel ersetzt in der zweiten Hälfte des Spiels Jake Medlock als Spielmacher und bedient Robert Sommer für einen 39-Yard-Pass für einen Touchdown!

Was soll man dazu sagen, am heimischen Computer jubelt es sich nur halb so schön, aber ein Sieg ist ein Sieg und jetzt starten die Vorbereitungen auf die nächsten Gegner, die Berlin Rebels.

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben