Home > Stadtteile > Cossebaude > Das größte Freibad Dresdens-Leben in Cossebaude

Das größte Freibad Dresdens-Leben in Cossebaude

Heute hat es uns nach Cossebaude verschlagen. Diesmal etwas weiter vom Zentrum entfernt, aber für euch ist uns kein Stadtteil zu weit. Was es hier alles zu sehen gibt und wie man hier so wohnt, erfahrt ihr jetzt.

Lage

Im Nordwesten unserer sächsischen Landeshauptstadt befindet sich die Ortschaft Cossebaude. Dieser Stadtteil setzt sich aus mehreren Ortsteilen zusammen. Gohlis, Neu Leuteritz, Niederwartha und dem gleichnamigen Cossebaude. Im Elbtalkessel liegend erstreckt es sich die Elbhänge hinauf bis zum Meißner Hochland. Wenn man über die Elbe schaut kann man Radebeuler und Pieschner Bewohner winken sehen, denn diese Stadtteile befinden sich direkt gegenüber.
Wer einen benachbarten Stadtteil besuchen will, und dazu nicht die Elbe kreuzen möchte, der kann nach Cotta, Mobschatz oder Oberwartha spazieren.

Verkehr

In Cossebaude gibt es einen eigenen Bahnhof, welcher sich an der Bahnstrecke Dresden-Berlin befindet. Hier verkehrt aber auch eine Regionalbahn, womit der Stadtteil direkt mit Dresden verbunden wird. Eine Straßenbahnlinie gibt es hier schon seit 1990 nicht mehr. Aber keine Sorge, mit der Buslinie 93 könnt ihr ebenfalls das Dresdner Stadtzentrum erreichen. Weitere Buslinien sind die 331 und 401.
Schaut am besten direkt auf der Seite der DVB nach einer passenden Verbindung.

Die Bahnstrecke Cossebaude

Die Bahnstrecke Cossebaude

Wohnen

Wer in Cossebaude wohnt, weiß was Ruhe bedeutet. Fern ab vom Großstadtlärm kann man hier die naturbelassene Umgebung in vollen Zügen genießen. Am Dorfkern kann man noch einige Fachwerkhäuser vorfinden, welche nach und nach liebevoll saniert werden.
An der Meißener Landstraße findet man einige kleine Geschäfte und Einkaufsmöglichkeiten.
Wer jedoch das Stadtleben liebt und auf der Suche nach größeren Kultureinrichtungen ist, der sollte sich eher in umliegenden Stadtteilen umschauen.

Straßen mit wenig Verkehr und Blick in die Wälder.

Straßen mit wenig Verkehr und Blick in die Wälder.

Bildung

  •  Grundschule Cossebaude
  •  Oberschule Cossebaude

Während sich die Grundschule in einem Altbau in der Nähe des Bahnhofes befindet und jährlich neue Kinder aus dem Ortstteil Cossebaude zählt, gestaltet sich die Aufrechterhaltung der Schülerzahlen an der Oberschule eher schwierig.

Die Schule in Cossebaude.

Die Schule in Cossebaude.

Ausflugsziele

Der Cossebauder Bismarckturm wurde im Jahr 1913 errichtet. Der Turm steht auf der Herrenkuppe, ein wunderschöner Aussichtspunkt in Cossebaude. Bei einem Ausflug nach Cossebaude bietet sich hier auch ein schönes Plätzchen für ein kleines Picknick.
Für damalige 10.000Mark wurde der Turm nach jahrelanger Planung gebaut und mit einem Festzug gefeiert.
2013 wurde das Denkmal aus Naturstein für 40.000€ erneuert.

Für wen das Denkmal nicht so reizend klingt, der findet vielleicht seinen Spaß im Stauseebad Cossebaude. Direkt an dem 45.000m² großem Stausee befindet sich das kühle Nass. Hier wurde eine große schicke Freibadanlage, mit allem was das Herz begehrt, gebaut. Nichtschwimmerbecken, Babybecken, Rutsche, Beachvolleybalfeld, Wassersport, Liegewiesen und sogar eine Surfschule erwarten euch hier. Das Cossebauder-Bad ist das größte Freibad Dresdens. Schick und modern wurde alles vereint, was man sich bei einem perfekten Bad vorstellt. Hier wird auf Bewegung und Erholung geachtet!

Cossebaude ist sehr ruhig gelegen und bietet ein entspanntes wohnen und leben. Für den ein oder anderen kleinen Ausflug lohnt es sich den Dresdner Stadtteil zu besuchen und die Natur zu genießen. 

 

Informationen zum Autor

Das Team von Saxowert #Immobilien GmbH & Co. KG - ihr Partner für Immobilien in #Dresden und Umgebung http://so-lebt-dresden.de

Das könnte Dich auch interessieren
Das Logo von Subcultour Dresden
Christmasspecials mit Subcutours
Kinder geben bei der DVB den Ton an!
Friedrichsgrund Dresden – Im Tal der 10 Brücken
Vom Mordgrund zum Wolfshügel

Deine Meinung ist uns wichtig.

*