Home > Stadtteile > Langebrück > Langebrück- Bauernhof vs. Villenviertel

Langebrück- Bauernhof vs. Villenviertel

Langebrück ist ein Stadtteil von Dresden, welcher direkt an der Dresdner Heide angrenzt. Aufgrund dieser besonderen Lage ist es ein beliebtes Ziel für Wanderlustige. Die Gemeinde zählt derzeit in etwa 3700 Einwohner und ist auch als Wohngegend sehr beliebt. Warum?-Das zeigen wir euch!

Lage

Langebrück liegt am nördlichen Dresdner Stadtrand und zählt zu den Heidedörfern.

Der Stadtteil wird heute in folgende drei Ortsteile gegliedert: dem landwirtschaftlich geprägtem Unterdorf, dem Oberdorf mit Villencharakter und dem etwas später entstandenem Heidehof, hauptsächlich bestehend aus Einfamilienhäusern.

Wohnhaus in ruhiger Gegend

Wohnhaus in ruhiger Gegend

Langebrück besitzt einen Bahnhof an der Sächsisch-Schlesischen Eisenbahn (Strecke Dresden-Bautzen-Löbau-Görlitz). Im Westen grenzt Langebrück außerdem am Stadtteil Dresden-Klotzsche an, in welchem sich der Dresdner Flughafen befindet. Durch Langebrück fährt neben dem Zug auch noch die Buslinie 308. Diese verbindet Dresden und Radeberg miteinander.

Aktuelle Fahrpläne und Auskünfte findet ihr hier.

Geschichte

Am 1.Oktober 1288 wurde Langebrück erstmals urkundlich erwähnt. Der Name leitet sich vom Wort „Langenbrugk“ ab, welcher sich auf die Lage in einem langen sumpfigen Gebiet (Bruch) bezieht. Damals siedelten Bauern in das Gebiet ein. Die Bewohner lebten hauptsächlich von der Landwirtschaft und Bewirtschaftung der Dresdner Heide, von der Jagd und der Holzwirtschaft. Im Jahr 1639 wurde Langebrück im Dreißigjährigen Krieg von schwedischen Soldaten niedergebrannt.

Nach dem erneuten Aufbau des Dorfes wandelte sich die Struktur des Ortes, aufgrund des Baus der Eisenbahnstrecke im Jahr 1845. Wohlhabende Dresdner erkannten die erholsame Lage am Rande der Heide und errichteten hier ihre Villen. Es entstanden Villenviertel, Pensionen und Landhäuser, wodurch Langebrück um die Jahrhundertwende zur zweitreichsten Gemeinde in Sachsen wurde.

Villa Silvanus in Langebrück

Villa Silvanus in Langebrück

1934 entstand nordwestlich des Ortes das Wohngebiet Heidehof mit Einfamilienhäusern und Villen. Zahlreiche dieser Gebäude, im Oberdorf und Zentrum, existieren auch heute noch und sind nun Kulturdenkmäler.

Am 01.Januar 1999 wurde Langebrück in die Landeshauptstadt Dresden eingemeindet.

Wohnen

Wer die Natur liebt, es gerne ruhig mag aber die Nähe zur Stadt trotzdem nicht missen will, der ist hier genau richtig. Langebrück ist sehr familienfreundlich und bietet gerade für Kinder viel Platz zum austoben und groß werden. Das gefragte Wohngebiet am nördlichen Stadtrand von Dresden ist mit Bus und Zug auch gut an den Verkehr angebunden. Supermärkte, Gaststätten und jede Menge Freizeitangebote fehlen hier natürlich auch nicht.

Der gemütliche Mühlenteich

Der gemütliche Mühlenteich

Wenn ihr einmal in Langebrück seit, solltet ihr der Pension und Gaststätte „Zur Post“ einen Besuch abstatten. Die Lokalität besteht bereits seit über 100 Jahren und bietet neben gutem Essen auch noch eine Kegelbahn, einen Saal und einen gemütlichen Biergarten. Genauere Infos könnt ihr hier auf der passenden Internetseite finden.

Pension und Gaststätte „Zur Post“

Pension und Gaststätte „Zur Post“

Freizeit und andere Aktivitäten

Langebrück bietet eine Menge an Freizeitaktivitäten und Vereinen für Jung und Alt.

Die wichtigsten Vereine haben wir hier für euch aufgelistet:

  • BeachandCamp e. V.
  • Förderverein Fröbelkindergarten e. V.
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Haus und Grund Langebrück e. V.
  • Imkerverein Langebrück und Umgebung e. V.
  • Junge Gemeinschaft Langebrück
  • Karnevalsverein Langebrück e. V.
  • Kegel- und Tischtennisverein Langebrück e. V.
  • Kulturverein Langebrück e. V.
  • Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V. Ortsgruppe Langebrück
    Langebrücker Ballsportverein LBSV 99
  • Langebrücker Vogelkeller GARTENPARK e. V.
  • Nicodéchor Langebrück e. V.
  • Turnverein Langebrück e. V.
  • Waldbad Langebrück – Beliebte Abkühlung an heißen Tagen

Wanderwege

Durch Langebrück führen zu dem noch wunderschöne und abenteuerliche Wanderwege. Nicht umsonst wird Langebrück auch als „Das Tor zur Dresdner Heide“ bezeichnet. Eine kleine Auswahl an Wanderrouten könnt ihr hier finden.

Unsere Vorschläge für euch:

Roter Graben-Wanderweg lädt zum Erkunden der Umgebung ein
Der Langebrücker Saugarten – Größter Saugarten der Dresdner Heide
Langebrück – Forellenteiche – Hofewiese – Silbersee – Klotzsche
Langebrück-Hofewiese-Prießnitzfall-Langebrück

Das „Tor zur Heide“

Das „Tor zur Heide“

Was sind eure Lieblingswandertouren? Schreibt es uns in die Kommentare!

Bildung

Kitas:

  • Kinderzentrum Haus Sonnenland
    Bruhmstraße 6
    01465 Langebrück
  • KIZ Hort an der Grundschule
    Friedrich-Wolf-Straße 7
    01465 Langebrück
  • AWO Kinderzentrum Langebrück
    Jakob-Weinheimer-Straße 16
    01465 Langebrück
  • Kinderzentrum Fröbelkiga
    Nicodestraße 14
    01465 Langebrück

Schulen:

  • Friedrich-Wolf-Grundschule
  • Friedrich-Wolf-Straße 7, 01465 Dresden

Langebrück ist aufgrund seiner besonderen Lage sehr beliebt. Nicht nur für Wanderer, sondern auch bei Anwohnern. Ruhe, Erholung und jede Menge Freizeitangebote runden das Stadtbild ab.

Ihr habt am Wochenende noch nichts vor? Wie wäre es mit einem Spaziergang durch Langebrück? Erzählt uns von euren Erlebnissen und Eindrücken des Stadtteils! 

Informationen zum Autor

Das Team von Saxowert #Immobilien GmbH & Co. KG - ihr Partner für Immobilien in #Dresden und Umgebung http://so-lebt-dresden.de

Das könnte Dich auch interessieren
Vom Mordgrund zum Wolfshügel
Ein Wander-Klassiker – Über die Affensteine zur Idagrotte und den Kuhstall
10 Gründe warum Dresden lebenswert ist
Alles Bio- oder was?

Deine Meinung ist uns wichtig.

*